Eine Zeitkapsel auf 2.286 Metern

Der Grundstein ist gelegt – die denkmalgeschützte Hütte am Falbesoner Bach bekommt zur Unterstützung einen hölzernen Nachbarn. Am 25. Juni fand die offizielle Feier zur Eröffnung der Baumaßnahmen mit der symbolischen Übergabe einer Zeitkapsel statt. Schon zwei Wochen zuvor flog der Helikopter einige Male hinauf, um Baumaterialien und einen kleinen Bagger zu liefern. Es geht los!

Rund 35 Personen versammelten sich am Montagmittag des 25. Juni vor der Neuen Regensburger Hütte. Neben der Hüttenwirtsfamilie Ofer und einer Gruppe von der Sektionsleitung Regensburg waren Architekt und Planer, Firmenvertreter, Repräsentanten örtlicher Gremien aus dem Stubaital, Handwerker und Vertreter von Banken hinaufmarschiert. Die Stimmung war glänzend, obwohl es in Strömen regnete.

Denn der Anlass war so erfreulich, dass ein paar Tropfen von oben nicht störten: Reinhard Neft, 1. Vorsitzender der Sektion Regensburg, übergab den Söhnen der Hüttenwirte Markus und Florian eine Zeitkapsel, mit aktuellen Dokumenten der Sektion und Zeitungsartikeln. Hüttenwirt Herbert Ofer wird diese mit Schellen an den Fundamentsstützen unter dem Holzbau anbringen.

Die ersten Baumaßnahmen

Der eigentliche Startschuss für die Neubauarbeiten erfolgte schon zwei Wochen vorher: Bagger und Baumaterialien waren deshalb am 25. Juni schon im Einsatz. Die Punktfundamente für die Stützen rund um den Gletscherschliff, über dem der Holzbau aufgestellt werden wird, sind bereits fertig. Um „fundamentale“ Baumaßnahmen wird es auch in den nächsten Wochen gehen: Die Fundamente für den Verbindungsbau, die Terrasse, den Küchenanbau, den Winterraum sowie für das Notstromaggregat werden gegossen. Außerdem wird das Fundament für die Bergstation sowie die Einlaufstütze der Materialseilbahn gebaut.

Parallel wird auch im Tal fleißig gewerkelt: Die Holzbauelemente bereitet die Tiroler Holzbaufirma Schafferer größtenteils vorab in flugtauglichen „Häppchen“ vor. Geplant ist die Aufstellung der Außenhülle im September 2018.

Sommersaison schon gut gebucht

Was erwartet die Hüttengäste in den nächsten Wochen? Die Sommersaison 2018, die heuer aufgrund der Baumaßnahmen bereits am 31. August endet, ist laut Hüttenwirtin Martina bereits gut gebucht. Einzelne Plätze sind noch frei. Zwar gibt es für Gäste heuer nur rund 40 Schlafplätze – da die Arbeiter auch in der Hütte untergebracht sind und die alte Bauhütte nicht mehr zur Verfügung steht. Den Übernachtungsgästen vor Ort fehlt es aber an nichts, sie sind wie gewohnt sehr gut versorgt.

Von der guten Versorgung insbesondere in kulinarischer Hinsicht profitierten auch die Teilnehmer der offiziellen Grundsteinlegung am 25. Juni: Die ganze Familie Ofer bewirtete die Gäste vom Feinsten, mit einem hervorragenden Buffet und selbstgebackenen Kuchen.

Sie möchten diesen Sommer auf der Neuen Regensburger Hütte übernachten? Dann bitte möglichst frühzeitig bei Martina Ofer nach freien Terminen fragen: 0043/(0)664-2025070.