Es geht weiter – Ersatzbau wird innen ausgebaut

Seit Anfang Juni rumort es im Inneren der Neuen Regensburger Hütte wieder. Und auch der Helikopter knattert wieder um die Baumaterialien auf 2.286 Meter hinaufzufliegen. Der Innenausbau geht planmäßig weiter. Seit kurzem ist die Hütte auch wieder gut zu Fuß erreichbar, nachdem der vergangene Winter reichlich Schnee hinterlassen hatte und den Besuch der Hütte nur mit Tourenski erlaubte.

Betten aus massiven Fichtenplatten fertig

Im Ersatzbau duftet es überall nach Fichtenholz. Die Betten und Regale sind aus massiven 3-Schicht-Platten gezimmert. “Auch die Matratzen sind mittlerweile schon geliefert worden”, freut sich der Projektverantwortliche Franz Schon. Bald kann es also losgehen, mit den traumhaften Nächten im neuen Ersatzbau der Neuen Regensburger Hütte.

48 Betten in Zwei- und Vierbettzimmern

Von den 101 Schlafplätzen insgesamt (inklusive Winterraum) sind 48 im Ersatzbau zu finden. In Zwei- und Vierbettzimmern können die Bergwanderer dort nächtigen.

Alles installiert: Waschräume

Auch die Waschräume sind bereits fertig – auf jedem Stockwerk befinden sich je eine Toilette für Herren und Damen und zudem ein Waschraum mit Dusche für Damen und einer Herren.

Bilder/Copyright: Martina Ofer

Die Handwerker sind super fleißig: Der Eröffnung am 12. Juli 2019 steht derzeit nichts im Wege.